Kennzahlenvergleich

Bildungsübergänge im Mitteldeutschen Revier

Bei unserem siebenten Treffen zum Kennzahlenvergleich steht das Thema Bildungsübergänge im Mittelpunkt. Die zweitägige Veranstaltung wird wieder in Präsenz geplant. Dieses Mal sind wir zu Gast in Altenburg.

Termin

Mittwoch, 31. August 2022
13:00–21:00 Uhr


Donnerstag, 1. September 2022
9:30–14:45 Uhr

Ort Tag 1

Lindenau-Museum Altenburg (Interim)
Kunstgasse 1
04600 Altenburg

Ort Tag 2

Landratsamt Altenburg
Landschaftssaal
Lindenaustraße 9
04600 Altenburg

Die Kennzahlen zum Thema Bildungsübergänge stehen im Mittelpunkt dieser Veranstaltung. Wir stellen Analysen der Kennzahlen vor, hierzu gehören die Übergangsquote von der Grundschule zu weiterführenden Schulen, die Schulabgangsquote an allgemeinbildenden Schulen und der Anteil der Schulabgängerinnen und Schulabgänger ohne Abschluss in der Sekundarstufe I. Wir möchten mit Ihnen diskutieren, welche Veränderungen bei Bildungsübergängen innerhalb der letzten zehn Jahre stattfanden und welche Einflussfaktoren dafür entscheidend waren.

Wir werden unsere Tage erstmals auf zwei Veranstaltungsräume aufteilen. Am ersten Tag sind wir in den Studios des Lindenau-Museums Altenburg zu Gast. Das Museum baut seit Jahren ein umfangreiches Vermittlungsprogramm auf und ist einer der Hauptträger von kultureller Bildung in der Stadt. Angelika Forster, die Leiterin der Kunstvermittlung, stellt die umfangreiche Bildungsarbeit des Museums vor.

Der zweite Tag der Veranstaltung findet im Landschaftssaal des Landratsamtes Altenburg statt. Wir erhalten einen Einblick in das Modellvorhaben „Progressiver ländlicher Raum – Altenburger Land“ und in den Entwicklungsstand des Strategischen Regionalen Entwicklungskonzepts (SREK). Auch der Bereich der Aus- und Weiterbildung wird dabei intensiv betrachtet. Michael Apel, der Fachdienstleiter Wirtschaft, Tourismus & Kultur, und Mandy Kasel vom gemeinnütziger Aus- und Weiterbildungsverbund Altenburg – AWA e. V. stellen ihre Arbeit vor und berühren dabei das Thema der regionalen Förderkulisse bei bildungsbezogenen Themen.

Referentinnen und Referenten

Michael Apel (Landkreis Altenburger Land, Fachdienst Wirtschaft, Tourismus & Kultur)
Mandy Kasel (gemeinnütziger Aus- und Weiterbildungsverbund Altenburg – AWA e.V.)
Angelika Forster (Lindenau-Museum Altenburg, Kunstvermittlung)
Carolin Jäckel (BiSMit, Bildungsmonitoring)
Eva-Maria Merk (BiSMit, Bildungsmonitoring)
 

 

 

Zielgruppe

Die Veranstaltung richtet sich an Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der neun Revierkommunen, die für das Format „Kennzahlenvergleich“ verantwortlich sind.


Kontakt

Annika Schindelarz

Tel.: 0341-993923 22 E-Mail: schindelarz@dji.de