KoBiS-Werkstattberichte

Die drei großen Braunkohleregionen Deutschlands – das Lausitzer, das Mitteldeutsche und das Rheinische Revier – befinden sich inmitten eines umfassenden Strukturwandels. Das Kompetenzzentrum Bildung im Strukturwandel (KoBiS) mit seinen drei Netzwerkbüros wurde initiiert, um die Reviere auf ihrem Pfad durch den Strukturwandel zu unterstützen. Hierzu gehört, aktuelle Entwicklungen im Bildungsbereich datengestützt zu analysieren, Herausforderungen mit den Akteuren vor Ort zu diskutieren und Impulse zur Stärkung der regionalen Bildungslandschaft zu setzen.

KoBiS-Werkstattbericht #5

Neue Perspektiven, neue Anforderungen: Berufliche Weiterbildung im Strukturwandel

Der fünfte Werkstattbericht des Kompetenzzentrum Bildung im Strukturwandel thematisiert die dynamischen Wechselwirkungen zwischen neuen wirtschaftlichen Perspektiven und der beruflichen Weiterbildung in den drei deutschen Braunkohlerevieren. Der Bericht zeigt auf, welche Projekte im Zuge der fortlaufenden Transformation Wertschöpfungs- und Beschäftigungseffekte erwarten lassen und inwieweit berufliche Weiterbildung hierbei ihre Entsprechung findet. Dabei tritt hervor, dass die Reviere als Reallabore mit Transferpotenzial betrachtet werden können. Berufliche Weiterbildung ermöglicht es in diesem Kontext nicht nur, auf veränderte Qualifikations- und Kompetenzbedarfe durch den Strukturwandel zu reagieren, sondern diesen auch proaktiv zu gestalten.

Download verfügbar.
Herunterladen (pdf)
KoBiS-Werkstattbericht #4

Fokusberufsgruppen im Strukturwandel

Welche Berufsgruppen sind im Strukturwandel besonders relevant? Mit dieser Frage befasst sich der vierte Werkstattbericht des Kompetenzzentrums „Bildung im Strukturwandel“. Der Bericht präsentiert eine Methode, mit der sich Berufsgruppen identifizieren lassen, die im Transformationsprozess dringend gebraucht werden. Die Methode wird für die drei deutschen Braunkohlereviere, Lausitzer, Mitteldeutsches und Rheinisches Revier, exemplarisch dargestellt. Sie bietet sich jedoch auch zum Transfer für andere Themen und Regionen an.

Download verfügbar.
Herunterladen (pdf)

KoBiS-Werkstattbericht #3

Kooperationen für Bildung im Strukturwandel

Der dritte Werkstattbericht des Kompetenzzentrums Bildung im Strukturwandel stellt dar, welche Bedeutung Kooperationen für das Thema Bildung im Strukturwandel haben. Zum einen helfen Kooperationen dabei, Bildungsstrategien erfolgreich zu entwickeln. Zum anderen ergeben sich aus Kooperationen der (Bildungs-)Akteure Chancen für die regionale Strukturentwicklung. Der Werkstattbericht illustriert, welche Unterstützungsangebote die Netzwerkbüros des Kompetenzzentrums in den drei deutschen Braunkohlerevieren entwickelt haben.

Download verfügbar.
Herunterladen (pdf)

KoBiS-Werkstattbericht #2

Regionales Bildungsmonitoring in der Gestaltung des Strukturwandels

Der zweite Werkstattbericht des Kompetenzzentrum Bildung im Strukturwandel beschäftigt sich mit den Rahmenbedingungen und Besonderheiten eines regionalen Bildungsmonitorings, das Braunkohleregionen bei der Entwicklung von Bildungsstrategie unterstützen soll. Dabei werden sowohl die Erfahrungen aus den drei Netzwerkbüros dargestellt als auch weitergehende Analysen zur Fachkräftesituation – einem zentralen Thema im Strukturwandel – präsentiert. Ein besonderer Fokus bei der Strategieentwicklung zur Fachkräftesicherung liegt auf der regionalen Perspektive und auf arbeitsmarktpolitischen Indikatoren.

Download verfügbar.
Herunterladen (pdf)
Ergänzungen zum Bericht (pdf)

KoBiS-Werkstattbericht #1

Strukturwandel und Bildung

Der erste Werkstattbericht des Kompetenzzentrums Bildung im Strukturwandel gibt Einblicke in die Handlungsfelder und Arbeitsschwerpunkte der drei Netzwerkbüros. Zwei Aspekte stehen im Mittelpunkt. Erstens werden entlang der sogenannten drei Ds des Strukturwandels (Dekarbonisierung, Demografischer Wandel, Digitalisierung) die vielfältigen Schnittstellen zwischen Bildung und Strukturwandel aufgezeigt und die Situationen in den drei Revieren gegenübergestellt. Und zweitens stellt der Bericht dar, welche Impulse die drei Netzwerkbüros zur Gestaltung der regionalen Bildungslandschaft liefern können, wie sie den Gestaltungsanspruch mit Leben füllen und mit welchen Netzwerkpartnern sie hierbei zusammenarbeiten.

Download verfügbar.
Herunterladen (pdf)