Kompetenzzentrum
Bildung im Strukturwandel

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) unterstützt die drei Kohleregionen in Deutschland beim Aufbau regionaler Bildungsstrategien. Diese Unterstützung wird im Rahmen des Fördervorhabens Kompetenzzentrum Bildung im Strukturwandel angeboten. Das Kompetenzzentrum ist in das bundesweite Netzwerk der Transferinitiative Kommunales Bildungsmanagement eingebunden. Neben dem Netzwerkbüro Bildung im Strukturwandel in Mitteldeutschland gehören die Netzwerkbüros Bildung in der Lausitz und Bildung im Rheinischen Revier zum Kompetenzzentrum.

Film ab!

Drei Netzwerkbüros in drei Braunkohlerevieren: Erfahren Sie mehr über die Hintergründe des Kompetenzzentrums und die Personen, die mit ihrem Engagement dafür eintreten, dass das Thema Bildung in den Strukturwandelprozessen verankert wird.

Netzwerkbüro Lausitz

Das Lausitzer Revier besteht aus sechs Landkreisen und der kreisfreien Stadt Cottbus. Das Revier erstreckt sich über die Grenzregion in den Bundesländern Brandenburg und Sachsen. Wichtige Kooperationspartner in der Region sind die Lausitzer Kommunen, die Transferagenturen sowie die Wirtschafts- und Interessenverbände, die sich am Gestaltungsprozess beteiligen.

Netzwerkbüro BiSMit

Das Mitteldeutsche Revier erstreckt sich mit neun Kommunen über die drei Bundesländer Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen. Das Netzwerkbüro Bildung im Strukturwandel in Mitteldeutschland liefert die datenbasierte Grundlage für eine an den Strukturwandel angepasste Bildungsstrategie.

Netzwerkbüro Rheinisches Revier

Das Netzwerkbüro Bildung Rheinisches Revier nimmt gezielt die Gestaltung von Bildungslandschaften in den Blick und entwickelt mit Kommunen und Netzwerkpartnern Visionen für eine nachhaltige Bildungsstrategie in der Region. Dafür soll ein regionales Bildungsmonitoring etabliert werden, das kontinuierliche datengestützte Beobachtungen und Analysen des Bildungswesens ermöglicht.

Publikationen des Kompetenzzentrums

KoBiS-Werkstattbericht #5

Neue Perspektiven, neue Anforderungen: Berufliche Weiterbildung im Strukturwandel

Der fünfte Werkstattbericht des Kompetenzzentrum Bildung im Strukturwandel thematisiert die dynamischen Wechselwirkungen zwischen neuen wirtschaftlichen Perspektiven und der beruflichen Weiterbildung in den drei deutschen Braunkohlerevieren. Der Bericht zeigt auf, welche Projekte im Zuge der fortlaufenden Transformation Wertschöpfungs- und Beschäftigungseffekte erwarten lassen und inwieweit berufliche Weiterbildung hierbei ihre Entsprechung findet. Dabei tritt hervor, dass die Reviere als Reallabore mit Transferpotenzial betrachtet werden können. Berufliche Weiterbildung ermöglicht es in diesem Kontext nicht nur, auf veränderte Qualifikations- und Kompetenzbedarfe durch den Strukturwandel zu reagieren, sondern diesen auch proaktiv zu gestalten.

Download verfügbar.
Herunterladen (pdf)
KoBiS-Werkstattbericht #4

Fokusberufsgruppen im Strukturwandel

Welche Berufsgruppen sind im Strukturwandel besonders relevant? Mit dieser Frage befasst sich der vierte Werkstattbericht des Kompetenzzentrums „Bildung im Strukturwandel“. Der Bericht präsentiert eine Methode, mit der sich Berufsgruppen identifizieren lassen, die im Transformationsprozess dringend gebraucht werden. Die Methode wird für die drei deutschen Braunkohlereviere, Lausitzer, Mitteldeutsches und Rheinisches Revier, exemplarisch dargestellt. Sie bietet sich jedoch auch zum Transfer für andere Themen und Regionen an.

Download verfügbar.
Herunterladen (pdf)

KoBiS-Werkstattbericht #3

Kooperationen für Bildung im Strukturwandel

Der dritte Werkstattbericht des Kompetenzzentrums Bildung im Strukturwandel stellt dar, welche Bedeutung Kooperationen für das Thema Bildung im Strukturwandel haben. Zum einen helfen Kooperationen dabei, Bildungsstrategien erfolgreich zu entwickeln. Zum anderen ergeben sich aus Kooperationen der (Bildungs-)Akteure Chancen für die regionale Strukturentwicklung. Der Werkstattbericht illustriert, welche Unterstützungsangebote die Netzwerkbüros des Kompetenzzentrums in den drei deutschen Braunkohlerevieren entwickelt haben.

Download verfügbar.
Herunterladen (pdf)

KoBiS-Werkstattbericht #2

Regionales Bildungsmonitoring in der Gestaltung des Strukturwandels

Der zweite Werkstattbericht des Kompetenzzentrum Bildung im Strukturwandel beschäftigt sich mit den Rahmenbedingungen und Besonderheiten eines regionalen Bildungsmonitorings, das Braunkohleregionen bei der Entwicklung von Bildungsstrategie unterstützen soll. Dabei werden sowohl die Erfahrungen aus den drei Netzwerkbüros dargestellt als auch weitergehende Analysen zur Fachkräftesituation – einem zentralen Thema im Strukturwandel – präsentiert. Ein besonderer Fokus bei der Strategieentwicklung zur Fachkräftesicherung liegt auf der regionalen Perspektive und auf arbeitsmarktpolitischen Indikatoren.

Download verfügbar.
Herunterladen (pdf)
Ergänzungen zum Bericht (pdf)

KoBiS-Werkstattbericht #1

Strukturwandel und Bildung

Der erste Werkstattbericht des Kompetenzzentrums Bildung im Strukturwandel gibt Einblicke in die Handlungsfelder und Arbeitsschwerpunkte der drei Netzwerkbüros. Zwei Aspekte stehen im Mittelpunkt. Erstens werden entlang der sogenannten drei Ds des Strukturwandels (Dekarbonisierung, Demografischer Wandel, Digitalisierung) die vielfältigen Schnittstellen zwischen Bildung und Strukturwandel aufgezeigt und die Situationen in den drei Revieren gegenübergestellt. Und zweitens stellt der Bericht dar, welche Impulse die drei Netzwerkbüros zur Gestaltung der regionalen Bildungslandschaft liefern können, wie sie den Gestaltungsanspruch mit Leben füllen und mit welchen Netzwerkpartnern sie hierbei zusammenarbeiten.

Download verfügbar.
Herunterladen (pdf)

Mehr zum Thema

Kompetenzzentrum BiS

Das Kompetenzzentum Bildung im Strukturwandel vereint Netzwerkbüros in den drei deutschen Braunkohleregionen.

Bundesministerium BMBF

Das Kompetenzzentrum Bildung im Strukturwandel wird aus Mitteln des BMBF gefördert.

Transferinitiative

Auf der Seite der Transferinitiative erhalten Sie alle Informationen zum datenbasierten kommunalen Bildungsmanagement.

Deutsches Jugendinstitut e. V.

Das Deutsche Jugendinstitut ist der Träger des Netzwerkbüros BiSMit.

Netzwerkbüro Lausitz

Auf der Seite des Netzwerkbüros Bildung in der Lausitz finden Sie alle Informationen und Kontakte zum Projekt.

kobra.net

Das Netzwerkbüro Bildung in der Lausitz ist beim Träger kobra.net Kooperation in Brandenburg gGmbH angesiedelt.

Netzwerkbüro Rheinisches Revier

Auf der Seite des Netzwerkbüros Rheinischen Reviers können Sie sich zu Kontakten, Vorhaben und Veranstaltungen informieren.