Landkreis Anhalt-Bitterfeld

Eine ausgedehnte Seenlandschaft prägt den Landkreis Anhalt-Bitterfeld. Die Region zeigt, wie sich Braunkohlelandschaften wieder naturnah gestalten lassen. Das wissenschaftliche Zentrum des Landkreises ist die Hochschule Anhalt in Köthen.

Stillgelegte Tagebaue

 

Köckern

  • Betrieb: 1984–1992
  • Größe: ca. 378 ha
  • renaturiert (Landschaftssee Köckern)

Muldenstein

  • Betrieb: 1951–1975
  • Größe: ca. 6.300 ha
  • renaturiert (u. a. Muldestausee, Grüner See)

Goitzsche

  • Betrieb: 1949–1991
  • Größe: ca. 6.000 ha
  • renaturiert (Großer Goitzschesee, Neuhäuser See, Paupitzscher See, Seelhausener See, Holzweißiger See, Ludwigsee)

 

Zum Bitterfelder Revier gehörten außerdem die Tagebaue Golpa-Nord (Betrieb: 1957–1991, renaturiert: Gremminer See, Ferropolis) und Bergwitz (Betrieb: 1908–1955; renaturiert: Bergwitzsee), die sich im Landkreis Wittenberg befinden. Sie waren mit ihrer Stilllegung ausgekohlt.

Initiativen und Projekte

Rund um Bitterfeld-Wolfen entstehen zukunftsweisende Technologien und Verfahren. Prägend für die Wirtschaft der Region sind Unternehmen aus den Bereichen Pharma, Chemie und Kunststoffe. Zukunftsbranchen sind Wasserstoff, Batterieindustrie und Solarwirtschaft.

 

Innovative Projekte & Netzwerke

  • Forschungs- und Entwicklungszentrum Photovoltaik Thalheim
  • Batterie-Testzentrum Sandersdorf-Brehna
  • Technologie- und Gründerzentrum in Bitterfeld-Wolfen
  • Chemiepark Bitterfeld-Wolfen

 

Bildungsbezogene Strukturen & Netzwerke

  • Bildungsmanagement verankert im Amt für Wirtschaftsentwicklung, Marketing und ÖPNV
  • Arbeitskreis SCHULEWIRTSCHAFT (seit 2008)
  • Zielvereinbarung mit TransMit (seit 2015)
  • Bildung integriert
  • Kommunale Koordinierung der Bildungsangebote für Neuzugewanderte
  • Jugendberufsagentur (RÜMSA-Projekt)

 

Produkte des Bildungsmonitorings

  • Bildungsreport 2017 (darauf aufbauend weitere Berichte und Vertiefungen)
  • Initiative Lernende Region: Bildungsatlas

 

Maßnahmen zur Fachkräftesicherung

  • Schulerfolg sichern
  • RÜMSA
  • Bildungsmesse Anhalt-Bitterfeld
  • Bildungszentrum Wolfen-Bitterfeld

Mehr zum Thema

ABI

Informationen zur Verwaltung des Landkreises finden Sie auf der Seite von Anhalt-Bitterfeld.

Strukturwandel in ABI

Hier sind alle Fakten und Informationen zum Strukturwandel in Anhalt-Bitterfeld zusammengestellt.

Chemiepark

Der Chemiepark Bitterfeld-Wolfen stellt Unternehmen chemiespezifische Infrastruktur zur Verfügung.

Bildungszentrum

Das BZ Wolfen-Bitterfeld bietet Berufsorientierung, Ausbildung und Weiterbildung an.

Hochschule

Die Hochschule Anhalt in Köthen ist ein wichtiger Wissenschaftsstandort in Sachsen-Anhalt.

TGZ

Im Technologie- und Gründerzentrum Bitterfeld-Wolfen sind ca. 100 Betriebe ansässig.

Berufsberatung

Auf der Seite der Jugendberufsagentur finden Sie Informationen zur Berufsberatung in Anhalt-Bitterfeld.

SchuleWirtschaft

Der Arbeitskreis fördert die Zusammenarbeit von Schule und Wirtschaft im Anhalt-Bitterfeld.

Lernende Region

Mit der Lernenden Region hat der Landkreis eine Bildungsstrategie der regionalen Entwicklung geschaffen.

RÜMSA

Das Regionale Übergangsmanagement schafft eine nachhaltige Unterstützungsstruktur für Jugendliche am Übergang Beruf – Schule.

Stabsstelle

Die Stabsstelle koordiniert die Aktivitäten der Landesregierung zum Strukturwandel in Sachsen-Anhalt.