Film zum Kompetenzzentrum Bildung im Strukturwandel

Drei Netzwerkbüros in drei Braunkohlerevieren bilden das Kompetenzzentrum Bildung im Strukturwandel. Ein kurzer Film präsentiert die Hintergründe des Kompetenzzentrums und die Personen, die mit ihrem Engagement dafür eintreten, dass das Thema Bildung in den Strukturwandelprozessen verankert wird.

Drei Netzwerkbüros

Der kurze Film präsentiert die drei Netzwerkbüros in den drei deutschen Braunkohlerevieren. Quelle: BMBF | Kompetenzzentrum Bildung im Strukturwandel

Kompetenzzentrum

„Der Strukturwandel ist für unsere Braunkohlereviere Herausforderung und gleichzeitig Chance“, so Thomas Rachel, Parlamentarischer Staatssekretär im Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF). Bildung ist ein zentraler Standortfaktor, denn Bildungsmöglichkeiten, Berufschancen oder Forschungszentren prägen eine Region und die Lebenswege ihrer Bürgerinnen und Bürger. Deshalb unterstützt das BMBF die drei Braunkohlereviere mit dem Kompetenzzentrum Bildung im Strukturwandel.

Neue Anforderungen in der Arbeitswelt

Das Mitteldeutsche Revier hat in den vergangenen Jahrzehnten bereits große Umbrüche erlebt. Wichtig ist es deshalb jetzt, den anstehenden Wandel mit Bedacht zu planen. Im Film kommt Germaine Schleicher zu Wort. Sie leitet die Koordinierungsstelle Berufs- und Studienorientierung im Landkreis Nordsachsen. In ihrer Arbeit ist es von zentraler Bedeutung, Jugendliche auf neue Anforderungen in der Arbeitswelt und die Notwendigkeit von lebenslangem Lernen vorzubereiten. Die Koordinierungsstelle ermöglicht frühzeitige Berufsorientierung. Sie unterstützt Schulen dabei, Kooperationen mit regionalen Unternehmen aufzubauen. Schülerinnen und Schüler erhalten Praxiseinblicke in die Arbeitswelt.

Berufsorientierung

Germaine Schleicher von der Koordinierungsstelle Berufsorientierung und Studienberatung im Landkreis Nordsachsen beschreibt im Interview, dass lebenslanges Lernen durch Bildungsangebote gewährleistet werden muss.

Ausbildung anpassen

Neue Technologien, Industrien und Digitalisierung sind eng mit dem Strukturwandel verbunden. Damit entstehen auch neue Berufsfelder. Ausbildungen müssen angepasst werden, um Jugendliche optimal auf das Berufsleben vorzubereiten. Jörg Riemer, der Leiter der Berufsschule Burgenlandkreis, benennt im Film diese Herausforderung als zentrale Aufgabe der kommenden Jahre.

Aufgaben des Netzwerkbüros BiSMit

Diese zwei Beispiele zeigen, wie wichtig es ist, das Thema Bildung mit den Prozessen des Strukturwandels zu verknüpfen. Hier setzen die Aufgaben des Netzwerkbüros Bildung im Strukturwandel in Mitteldeutschland – BiSMit an. Jenny Richter, die Leiterin des Netzwerkbüros, stellt im Film kurz dar, dass BiSMit ein Bildungsmonitoring für das gesamte Mitteldeutsche Revier aufbaut und wissenschaftliche Studien zu Bildungsthemen erstellt. Damit wird langfristig ein datenbasierter Analyse- und Beobachtungsprozess der Bildungslandschaft ermöglicht. Entscheidungen zu Bildungsfragen können auf wissenschaftlicher Grundlage getroffen werden. Alle Daten und Studienergebnisse fließen außerdem in den Masterplan ein, den die Innovationsregion für die Kommunen des Mitteldeutschen Reviers erarbeitet.

Neue Berufsfelder

Jörg Riemer, Leiter der Berufsschule Burgenlandkreis, zeigt auf, wie berufliche Bildung und Strukturwandel zusammenhängen.

Bundesweit vernetzt

Auch die Netzwerkbüros in der Lausitz und im Rheinischen Revier bauen jeweils für ihre Region ein Bildungsmonitoring auf. Im Film kommen Mitarbeitende der Netzwerkbüros und Akteure an der Schnittstelle von Bildung und Wirtschaft zu Wort. Alle drei Netzwerkbüros tauschen sich fachlich aus. Sie sind in das bundesweite Netzwerk „Transferinitiative Kommunales Bildungsmonitoring“ eingebunden.

Ansprechpartnerin

Dr. Bettina von Frommannshausen

Mehr zum Thema

Transferinitiative

Das Kompetenzzentrum Bildung im Strukturwandel ist in das bundesweite Netzwerk „Transferinitiative Kommunales Bildungsmanagement“ eingebunden.

Nordsachsen

Die Koordinierungsstelle Berufs- und Studienorientierung des Landkreises Nordsachsen schafft zahlreiche Angebote an der Schnittstelle von Schule und Wirtschaft.

Burgenlandkreis

Mit vielen Großprojekten u. a. im Bereich Bildung ist der Burgenlandkreis ein wichtiger Motor für den Strukturwandel.

Berufsschule Burgenlandkreis

Die Berufsbildenden Schulen Burgenlandkreis bietet ein breites Spektrum an Ausbildungsmöglichkeiten in Zeitz, Weißenfels und Naumburg.

Lausitz

Das Netzwerkbüro Bildung in der Lausitz ist Teil des Kompetenzzentrums Bildung im Strukturwandel und nimmt die Bildungsgestaltung der Lausitz in den Blick.

Rheinisches Revier

Mit den Transformationsprozessen des Strukturwandels befasst sich das Netzwerkbüro Bildung im Rheinischen Revier.

IRMD

Die Innovationsregion Mitteldeutschland entwickelt mit den neun Revierkommunen Strategien, um den Strukturwandel zu gestalten.